Mähzeiten für Handrasenmäher

 

32. Bundesemissionsverordnung Lärmschutz – Mähzeiten für Handrasenmäher

 

Der gute alte Handrasenmäher fällt nicht unter die seit 2006 geltende Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung. Für motorgetriebene moderne Gartengeräte gilt ja ein Lärmgrenzwert von 94 und 103 Dezibel je nach eingetragener Nutzleistung.

 

Mähzeiten für Handrasenmäher

 

Wer also mit eigener Muskelkraft mit seinem Spindelmäher seinen Rasen mäht könnte auch zur Mittagszeit und ausserhalb der festgelegten Zeiten dies machen ohne gegen diese Verordnung zu verstossen.

 

Allerdings sollte man vorab trotzdem einen Blick in die Hausordnung und seinen Mietvertrag werfen oder auch vor der Gartensaison bei der Gemeindeverwaltung die Gemeindesatzung bezüglich Gartenarbeit begutachten.

Ein kurzes Gespräch mit seinen unmittelbaren Nachbarn kann ja auch nicht schaden, um unnötigen Ärger zu vermeiden. Auch wenn ein gut eingestellter Handrasenmäher kaum hörbar ist und keine Emissionen sonstiger Art erzeugt, für manchen ist der Mittagschlaf im Garten eine “heilige” Zeit.

Im übrigen gibt es für den zeitlichen Einsatz eines Spindelmähers auch praktisch bedingende Grundsätze. Zu den optimalen Mähzeiten bezüglich Grashalmhöhe, Temperatur, Jahreszeit und vor allem Feuchtigkeit an anderer Stelle mehr.